Zum Hauptinhalt springen

Eintritt ins Strandbad ist nun für alle gratis

oberhofen Am 14. Mai

Die Spuren der Zeit sind beim Strandbad von Oberhofen nicht zu übersehen. So genügt insbesondere die bestehende Infrastruktur (Duschen, WC-Anlagen, Garderoben und Umkleidekabinen) den heutigen Ansprüchen nicht mehr. Die Sicherheitsvorschriften können kaum noch eingehalten werden. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat von Oberhofen beschlossen, den Vertrag mit der Genossenschaft Migros-Aare nicht mehr zu verlängern und die Anlage einer sanften Sanierung zu unterziehen. Vieles ändert «Im Vordergrund steht aber nicht eine Modernisierung, sondern vielmehr der Erhalt des heutigen, beliebten Bedlis mit seinem altehrwürdigen, besonderen Cachet», steht in der Mitteilung weiter. Ab der neuen Badesaison gibt es folgende Neuerungen: Der Eintritt ins Strandbad wird wieder durch den unteren Eingang erfolgen und für alle Benutzer kostenlos sein. Die Ausweise zur Zutrittsberechtigung für Oberhofner werden nicht mehr benötigt, dadurch fällt aber auch der Gratiseintritt ins Hallenbad für Einheimische während der Sommermonate weg. Sanierung der bestehenden Wechselkabinen, Einbau einer Behinderten-WC-Anlage, Verlegung des Sanitätszimmers vom Kiosk in die bestehenden Wechselkabinen, Ausbau des Kiosks zu einem Bistro mit erweitertem Verpflegungsangebot, Ausgleich der verschiedenen Terrainniveaus im Bereich Eingang/Bistro/Kabinen und Erstellung eines Sitzplatzes für Bistrogäste. Marcel Stucki und Alain de Roche von der Firma Stucki’s & de Roche’s Happy Vibes heissen die neuen Betreiber. Es wird keine Badeaufsicht mehr bestehen, die Benützung des Strandbads erfolgt auf eigene Gefahr. Zwecks Alarmierung und Hilfeleistung bei Unfällen ist aber während den normalen Öffnungszeiten immer eine Person mit Rettungsschwimmerbrevet sowie einer Ausbildung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung anwesend. Brunch zum Auftakt Die Sanierungskosten belaufen sich auf rund 188000 Franken, wofür der Gemeinderat einen entsprechenden Kredit bewilligt hat. Zur Finanzierung wird dabei der Tourismusfonds Strandbad hinzugezogen, dessen Bestand rund 115000 Franken beträgt. Zudem hat der Verein Hilterfingen- Hünibach-Oberhofen-Tourismus laut der Mitteilung des Gemeinderates an seiner Hauptversammlung einen Beitrag von 15000 Franken gesprochen. Am Samstag, 14. Mai , ab 10 Uhr werden die Betreiber mit einem Brunch den Auftakt zur Eröffnung geben. Danach ist das Strandbad bei günstiger Witterung wie folgt geöffnet: Montag bis Freitag: 11 bis 18 Uhr; Samstag und Sonntag: 09.30 bis 19 Uhr und auch immer dann, wenn die weit herum sichtbare Fahne gehisst ist.pd/rop>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch