Zum Hauptinhalt springen

Alte Autos und neue Organisatoren

Am Sonntag findet auf dem Flugplatz das erste Oldtimertreffen der Saison statt: unter neuer Leitung, mit Sonderausstellung Seitenwagen und voraussichtlich auch mit Flugzeugen.

Immer am letzten Sonntag jeden Monats treffen sich im Sommerhalbjahr Oldtimerfreunde auf dem Flugplatz Bleienbach. An diesem Sonntag ist es wieder soweit. Und es wird sich einiges ändern in der zehnten Saison. Neu sind nämlich der Auto-Moto-Club Bleienbach (AMC) und der Wirt Peter Dätwyler für diesen Anlass verantwortlich. Sie können zudem auf die Ratschläge des Gründers, Adrian Küpfer aus Herzogenbuchsee, zählen.

Für Dätwyler – nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Besitzer mehrerer Firmen und dem Areal am Flugplatz – war von Anfang an klar, dass dieses Treffen für die Aussteller nichts mehr kosten darf. Bisher zahlten sie sieben Franken an die Organisatoren. Dafür hätte der Wirt des Flugplatzrestaurants Flügerli notfalls sogar in die eigene Tasche gegriffen. Das ist jetzt aber nicht nötig. Der andere Peter Dätwyler entschied sich als «Hausherr» für den einheimischen AMC als neuen Organisator. Ebenfalls in der Rolle als Gastgeber sieht sich die Sektion Langenthal des Aeroclubs. Ihr gehört das Flugplatzrestaurant mit Umschwung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema