Zum Hauptinhalt springen

Anmutiger Tanz und fernöstliche Visionen

Rund 700 Personen pilgerten am Wochenende an die 10. und zugleich letzten Schlossnächte. Unter dem Motto «Nichts bleibt, wie es war» begaben sich die Besucher auf eine Reise durch längst vergangene und zukünftige Zeiten.

Historischer Reigen: Diese edlen Damen entführten die Besucher der Burgdorfer Schlossnächte in die Welt des barocken Modetanzes.
Historischer Reigen: Diese edlen Damen entführten die Besucher der Burgdorfer Schlossnächte in die Welt des barocken Modetanzes.
Andreas Marbot

Wenn in kalten Winternächten die Leute in kleinen Scharen aufs Burgdorfer Schloss pilgern und das alte Gemäuer zu neuem Leben erwacht, dann sind Burgdorfer Schlossnächte. Die diesjährige Ausgabe war eine besondere – war sie doch Jubiläum und Derniere zugleich. Nach nunmehr zehn Jahren beendigen die Organisatoren die jährlich stattfindende Veranstaltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.