Zum Hauptinhalt springen

Bevölkerung will ein Gemeindehaus

Die Bevölkerung von Wyssachen will nichts wissen von einer Verlegung der Gemeindeverwaltung: Eine Informationsversammlung sprach sich konsultativ gegen einen Verkauf des Gemeindehauses aus.

Das Gemeindehaus von Wyssachen soll nicht verkauft werden: Dafür sprach sich am Informationsabend zur Schulhaussanierung in einer Konsultativabstimmung eine Mehrheit aus.
Das Gemeindehaus von Wyssachen soll nicht verkauft werden: Dafür sprach sich am Informationsabend zur Schulhaussanierung in einer Konsultativabstimmung eine Mehrheit aus.
Thomas Peter

Ein Wyssacher brachte die Stimmung am Informationsabend zur Innensanierung des Schulhauses auf den Punkt: Immer wenn er in eine Gemeindeverwaltung müsse, die in einem Schulhaus untergebracht sei, werde er den Eindruck nicht los, dass es sich dabei um eine Notlösung handle.

Der Gemeinderat jedoch wollte genau dies: Weil im Schulhaus nach dem Auszug der Oberstufe Zimmer leer sind, sollten im zweiten Obergeschoss neue Verwaltungsräume eingerichtet werden. Dafür müsste dort ein Lift eingebaut werden. Für die reine Schulhaussanierung rechnen Gemeinderat und Umbaukommission mit Kosten von 1,3 Millionen Franken. Für den Lift und die Gemeindeverwaltung kämen knapp 386'000 Franken dazu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.