Zum Hauptinhalt springen

Der Weg für das neue Stadion wird bereitet

Vor ihren Aktionären warben die Verantwortlichen für den Umbau des Ilfisstadions – und für den Langnauer Gemeindebeitrag.

Gute Ideen zu haben, ist das eine, das nötige Geld zusammenzubringen, das andere. Die Diskussion über den geplanten Umbau des alten Ilfisstadions liefen in eine gute Richtung, hielt Ulrich Sutter an der Aktionärsversammlung der Ilfis Stadion AG in Langnau fest. Zugleich zeichne sich aber immer klarer ab, «dass es gar nicht so einfach ist, die diversen Interessen in einer Art unter einen Hut zu bringen, die finanzierbar ist».

Vor diesem Hintergrund versuchte der Verwaltungsratspräsident gleich, politisch den Boden für das Vorhaben ein Stück weit zu ebnen. Zumal bereits absehbar ist, dass Langnau an die geschätzten Kosten von 12 bis 15 Millionen Franken seinen Anteil wird beisteuern müssen: «Eine Eisinfrastruktur kostet viel. Das zeigen die Beispiele in Langenthal, Burgdorf und Worb, wo die Öffentlichkeit ebenfalls massiv zur Kasse gebeten wird.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.