Zum Hauptinhalt springen

Die Biker feiern, bis es qualmt

Höhepunkt am viertägigen Bikertreffen in Sumiswald, an dem diesmal 40'000 Besucher teilnahmen, sind jeweils die Burn-outs. Doch das Vergnügen wurde getrübt: Zwei Motorräder fingen Feuer. Verletzt wurde niemand.

Für sie das pure Vergnügen: Martin Rothenbühler, Remo Strahm und David Baumgartner (v.l.) geben Gas, bis der Reifen abgefahren ist.
Für sie das pure Vergnügen: Martin Rothenbühler, Remo Strahm und David Baumgartner (v.l.) geben Gas, bis der Reifen abgefahren ist.
Marcel Bieri
Man(n) trägt wieder Bart.
Man(n) trägt wieder Bart.
Marcel Bieri
Die Ermittlungen wurden eingeleitet.
Die Ermittlungen wurden eingeleitet.
Christine Wüthrich, Leserreporter
1 / 11

Immer dichter wird der Rauch. Es stinkt nach verbranntem Gummi, und der Lärm ist ohrenbetäubend. Dennoch gesellen sich immer mehr Leute zu der Rauchschwade. «Burn-outs sind immer ein Publikumgsmagnet», weiss Remo Strahm, der gemeinsam mit zwei Kollegen die Töffreifen zum Qualmen bringt. Eigens für diese Attraktion wurde auf dem Festgelände der viertägigen Bikerparty in Sumiswald ein Burn-out-Pit aufgestellt, eine Art Holzrampe mit Wänden. «Es macht einfach Spass», sagt Remo Strahm, der dafür einen alten, nicht mehr strassentauglichen Töff mitgebracht hat. Mit im Gepäck hat der 27-Jährige, der seit 12 Jahren Töffbergrennen fährt, auch zahlreiche abgefahrene Pneus, die er im Vorfeld bei Händlern einsammelte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.