Zum Hauptinhalt springen

Die dritte Generation steht bereit

Vor 50 Jahren hat Familie Bieri in Niederbipp die Bäckerei an der Unteren Dürrmühlestrasse übernommen. Andreas Bieri führt diese in der zweiten Generation. Der eigene Nachwuchs arbeitet bereits im Betrieb.

Zwei Generationen einer Bäckerfamilie: (v.l.) Tobias und Rebecca sowie die beiden Brüder Andreas und Daniel Bieri.
Zwei Generationen einer Bäckerfamilie: (v.l.) Tobias und Rebecca sowie die beiden Brüder Andreas und Daniel Bieri.
Marcel Bieri

Vieles hat sich verändert, nachdem Walter und Ruth Bieri die Bäckerei 1965 gekauft hatten. Der Laden und die Backstube etwa wurden umgebaut, 1979 der Betrieb mit einem Tearoom erweitert, und nicht zuletzt ist das Sortiment stark gewachsen. Vieles aber ist geblieben. So gibt es heute in der Bäckerei Bieri immer noch die gleichen Cremeschnitten, nach dem gleichen Rezept wie anno dazumal, zu kaufen. Geblieben ist auch der Familienname: Seit einem halben Jahrhundert führen Bieris den Betrieb an der Unteren Dürrmühlestrasse schon – mittlerweile mit Andreas Bieri (54) in der zweiten Generation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.