Zum Hauptinhalt springen

Die Firmen hüten ihre Schätze

Hiesige Firmen horten stapelweise historisch wertvolles Material, das für die Öffentlichkeit kaum zugänglich ist. Ändern möchte dies SP-Stadtrat Bernhard Marti. Sein Anliegen wird bei einigen Firmen anecken.

Archiv ungeeignet: In der Porzi lagert regalweise altes Geschirr. In den Beständen darf aus baulichen Gründen aber nur auf Anfrage gestöbert werden. Hier hatten im Januar 2013 Studenten die Ehre.
Archiv ungeeignet: In der Porzi lagert regalweise altes Geschirr. In den Beständen darf aus baulichen Gründen aber nur auf Anfrage gestöbert werden. Hier hatten im Januar 2013 Studenten die Ehre.
Damian Schneider/zvg
Wieder verstaut: 2011 kam die reiche Geschichte von Lantal Textiles anlässlich des 125-Jahr-Jubiläums für kurze Zeit ans Tageslicht. Heute liegen die historischen Werte wieder im firmeninternen Archiv.
Wieder verstaut: 2011 kam die reiche Geschichte von Lantal Textiles anlässlich des 125-Jahr-Jubiläums für kurze Zeit ans Tageslicht. Heute liegen die historischen Werte wieder im firmeninternen Archiv.
Daniel Fuchs
Eigene Ausstellung: Création Baumann gewährt am Firmensitz in Langenthal Einblick in ihr Archiv. 2011 eröffneten Senior- und Juniorchef Jörg und Philippe Baumann die Ausstellung «Weberherzen».
Eigene Ausstellung: Création Baumann gewährt am Firmensitz in Langenthal Einblick in ihr Archiv. 2011 eröffneten Senior- und Juniorchef Jörg und Philippe Baumann die Ausstellung «Weberherzen».
Thomas Peter
1 / 3

In den Archiven alteingesessener Langenthaler Firmen schlummern Schätze von unbekanntem Ausmass und Wert. Bester Beweis dafür ist die Porzellanfabrik Langenthal AG. Ihre Geschichte ist derart bewegt und umfassend, dass die Firma in den alten Porzi-Gebäuden an der Bleienbachstrasse gleich zwei Archive unterhalten muss. Gelagert werden dort laut Geschäftsführer Adrian Berchtold etwa alte Geschirrservice oder Dokumente wie ehemalige Dekorbücher und Preislisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.