Zum Hauptinhalt springen

Die Topol AG ist in neuen Händen

Jakob und Rosemarie Tobler geben ihre Topol AG in jüngere Hände: Thomas Weingartner aus EichLU sieht im Unternehmen viel Ausbaupotenzial.

Thomas Weingartner (links) hat mit der Topol AG, die er von Jakob und Rosemarie Tobler übernommen hat, grosse Pläne. In Kleindietwil ist der Platz dafür vorhanden.
Thomas Weingartner (links) hat mit der Topol AG, die er von Jakob und Rosemarie Tobler übernommen hat, grosse Pläne. In Kleindietwil ist der Platz dafür vorhanden.
Thomas Peter

Geht es bei Jakob und Rosemarie Tobler um ihr Unternehmen, das sie an Thomas Weingartner übergeben haben, sprechen sie schon mal von ihrem «Kind». Das liegt eigentlich nahe, nisten doch die Störche von Kleindietwil auf dem stillgelegten Hochkamin beim Anbau der ehemaligen Weberei.

Um Kinder geht es auch bei den Produkten, die die Topol herstellt, aber nicht nur: «Sie begleiten die Menschen von ihren ersten Tagen bis ins hohe Alter», sagt Thomas Weingartner. Es sind Säuglingsbettchen und Badewannen für Kleinkinder ebenso wie Badewannen für betagte Menschen. In einem Spital oder in einem Heim ist die Wahrscheinlichkeit gross, mit der Topol AG in Kontakt zu kommen. «In der Herstellung von Gebärwannen sind wir führend in Europa», erklärt Jakob Tobler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.