Zum Hauptinhalt springen

Dritter Ausländer für Tigers

Dank Bauunternehmer Hannes Stämpfli konnten die SCL Tigers mit Brendan Brooks (30) einen dritten Ausländer verpflichten.

Die SCL Tigers beginnen die Saison am 11.September mit mindestens drei Ausländern. Der dritte Mann neben Curtis Murphy und Oliver Setzinger heisst Brendan Brooks. Der Kanadier spielte in der vergangenen Saison in Norwegen bei den Stavanger Oilers (45 Spiele, 24 Tore, 28 Assists). Da sein Verein auf Grund finanzieller Probleme den Vertrag nicht mehr erfüllen konnte, befand sich der 30-jährige Stürmer kurzfristig zu vergleichsweise günstigen Konditionen auf dem Markt. Der 1.78 m grosse und 84 kg schwere Stürmer ist ein guter Läufer und verfügt über einen guten Schuss. Der als sehr schnell geltende Kanadier hat im Verlauf seiner Karriere vorwiegend in den nordamerikanischen Minor Leagues gespielt – zu einem Einsatz in der NHL hat es nie gereicht.

Positives Zeichen

Die Verpflichtung von Brendan Brooks ist für die finanziell angeschlagenen Emmentaler deshalb möglich, weil sich eine Gruppe um den Langnauer Bauunternehmer Hannes Stämpfli massgeblich an der Finanzierung des dritten Ausländers beteiligt. Die neue Führung der SCL Tigers wertet diese Unterstützung als positives Zeichen auf dem Weg in die Zukunft. Brooks hat gestern zum ersten Mal mit der Mannschaft trainiert und wird am Industriecup in dieser Woche in Lyss zum Einsatz kommen. Am Donnerstag (20.00) treffen die Emmentaler auf Biel. Am Freitag (20.00) spielt der SC Bern gegen das finnische Team Ässät Pori. Die Finalspiele finden am Samstag statt (15.00 Spiel um Rang 3.; 20.00 Final).

Naumenko Nummer 1

Die neue Führung der SCL Tigers um Geschäftsführer Ruedi Zesiger und den designierten Verwaltungsratspräsidenten Peter Jakob ist sich bewusst, dass auch die Verteidigung noch verstärkt werden müsste. Die Verpflichtung eines weiteren ausländischen Verteidigers kommt jedoch für die Leitung der SCL Tigers nur dann in Frage, wenn die Finanzierung, so wie bei Brooks, gesichert wird. Kandidat Nummer 1 für den vierten Ausländerjob ist der in der Schweiz bekannte (Ambri, Biel) Amerikaner Nick Naumenko (34). msk

>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch