Zum Hauptinhalt springen

Ein Jäger ohne Einsicht

Das Regionalgericht Emmental-Oberaargau befasste sich am Donnerstag mit dem Jagdgesetz. Es ging um einen Fall von Fehlschüssen in Richtung eines Rehkitzes.

Ein Jäger musste sich vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau in Burgdorf verantworten. (Symbolbild)
Ein Jäger musste sich vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau in Burgdorf verantworten. (Symbolbild)
Tomas Wüthrich

Wenn die Jäger aus dem Mittelland auf Hochwildjagd ins Oberland gehen, wird das nicht von allen gern gesehen. Umgekehrt gilt dies auch. Dennoch war eine Gruppe Jäger aus der Region Interlaken am 24. Oktober 2012 in den Wäldern rund um Burgdorf auf der Suche nach Rehen. Dieser Streifzug endete am Donnerstag für einen der Männer vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau in Burgdorf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.