Zum Hauptinhalt springen

Einbrüche in zwei Geschäfte

Unbekannte brachen in Zollbrück und Lützelflüh in zwei Geschäfte ein und stahlen in Langnau einen Notenautomaten.

Die Kantonspolizei musste in der Nacht auf Dienstag auf der Strecke Langnau–Lützelflüh gleich dreimal ausrücken. Bei der Tankstelle der Garage Braun in Langnau wurde der Geld- und Kreditkartenautomat gestohlen. «Es befand sich nur wenig Geld im Gerät», so Inhaber Patrick Braun. Der Sachschaden hingegen belaufe sich auf rund 20000 Franken.

Diebe waren auch in Zollbrück und Lützelflüh am Werk. In der Landi Zollbrück zerschlugen sie eine Fensterscheibe und ver-schafften sich so Zutritt in das Geschäft. «Der Sachschaden und der Wert der gestohlenen Ware ist gering», erklärt Hans-Ulrich Maurer. Vermutlich hätten es die Täter auf Bargeld abgesehen, mutmasst der Ladenbetreiber, denn die Schränke und Schubladen standen alle offen. «Da sie aber kein Bargeld vorfanden, steckten sie ein paar Schokoladenriegel ein.»

Beim Denner-Satelliten in Lützelflüh belaufe sich der Sach-schaden auf rund 1000 Franken, den Wert der mitgenommenen Ware könne er nicht beziffern, sagt Polizeisprecher Heinz Pfeuti. Und wie in Zollbrück seien die Täter auch hier via Fenster in die Räumlichkeiten eingedrungen. Der genaue Zeitpunkt der drei Straftaten ist klar; sie wurden zwischen 18 Uhr abends und 6 Uhr morgens verübt.

Die Täter seien unbekannt, polizeiliche Ermittlungen seien derzeit im Gange, berichtet Pfeuti. Er möchte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht von einer «Einbruchserie» sprechen. Der Mediensprecher fordert die Bevölkerung auf, bei verdächtigen Wahrnehmungen die Notrufnummern 112 oder 117 zu wählen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch