Zum Hauptinhalt springen

Fusionsgegner setzen zum Endspurt an

Anfang März kommt das Fusionsprojekt Gemeinde Landshut an die Urne. Am Freitagabend machten die Fusionsgegner von Utzenstorf mit einer Abstimmungsveranstaltung mobil.

Fusionsabend der Nein-Sager mit prominenten SVP-Männern: Gegner und Luzerner Grossstadtrat Peter With und Nationalrat Rudolf Joder standen Red und Antwort.
Fusionsabend der Nein-Sager mit prominenten SVP-Männern: Gegner und Luzerner Grossstadtrat Peter With und Nationalrat Rudolf Joder standen Red und Antwort.
Andreas Marbot

Es ist bald so weit: Am 8.März entscheidet sich, ob die Gemeinden Bätterkinden, Utzenstorf, Wiler und Zielebach unter dem Dach der künftigen Einwohnergemeinde Landshut vereint werden.

Die Meinungen in den Dörfern gehen weit auseinander, gerade in Utzenstorf ist ein grosses Gegnerlager auszumachen. Der Interessengruppe «Gemeindefusion nein danke» haben sich nach Angaben des Medienverantwortlichen Markus Lehmann über 90 Personen angeschlossen. Die Kernaussage der Gruppe: «Wir sehen keinen Handlungsbedarf für einen Zusammenschluss.» Das unterstrich die IG am Freitagabend bei einer Abstimmungsveranstaltung im Utzenstorfer Restaurant Freischütz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.