Zum Hauptinhalt springen

Haus wegen Internet-Betrug durchsucht

Einer der grössten Betrugsfälle im Internetauktionshaus Ricardo führt nach Huttwil: Am Montagabend fand an der Langenthalstrasse eine Hausdurchsuchung statt.

Die Konsumentensendung «Espresso» von Radio SRF 1 nannte ihn «einen der grössten Betrugsfälle in der Geschichte der Internetplattform Ricardo». Ein Anbieter aus Huttwil bot dort Artikel im Wert von insgesamt 100'000 Franken an und schädigte damit über 200 Käufer.

Der Verkäufer nannte sich auf Ricardo «Georg_Gipser_GmbH». Das führt zur Firma Georg Gipsergeschäft GmbH an der Langenthalstrasse 5 in Huttwil. Dort fanden die Radioreporter jedoch nur einen Zettel: «Wir sind umgezogen, neu finden Sie uns in Däniken.» Dort eröffnete die Firma laut Radio SRF jedoch nie eine Filiale. Der Besitzer, gemäss Handelsregister G.B.*, sei zusammen mit dem erbeuteten Geld untergetaucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.