Zum Hauptinhalt springen

In dieser Tanzgruppe sind Männer tabu

Seit fünf Jahren tanzen junge Frauen in Burgdorf einmal pro Woche zu Rap und Hip-Hop und geniessen danach gesunde Snacks. «Roundabout» heisst dieses Angebot, das von der Stadt Burgdorf und dem Blauen Kreuz getragen wird.

Einmal in der Woche sind bei «Roundabout» junge Frauen ganz unter sich.
Einmal in der Woche sind bei «Roundabout» junge Frauen ganz unter sich.
Walter Pfäffli

Julia Oppliger und Michelle Schneider aus Lützelflüh (beide 16) schlüpfen in ihre weit geschnittenen Trainerhosen und rutschfesten Turnschuhe. Mit Sara Bütikofer (15) aus Hindelbank und Janina Herrmann (14) aus Sumiswald sowie weiteren jungen Frauen trainieren sie einmal pro Woche Streetdance bei «Roundabout» im Saal des evangelisch-reformierten Kirchgemeindehauses Burgdorf. Das Wort «Roundabout» bedeute Kreisel mit verschiedenen Zu- und Abgängen. Das sei sinnbildlich für das Tanzangebot, erklärt Betreuerin Nadine Wagner. Die jungen Teilnehmerinnen sollen die Formation mitgestalten, aber auch zu unterschiedlichen Zeiten wieder verlassen können. «Streetdance ist eine intensive Sportart, die viel Einsatz fordert, aber auch viel Energie frei setzt», hat Julia Oppliger in den vergangenen drei Jahren erfahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.