Zum Hauptinhalt springen

Inzest: Mildere Strafe für den Vater

Die Vorwürfe sind happig, die vielen SMS an die Tochter widerlich: Am Freitag musste sich ein Mann vor Obergericht verantworten, der wegen Inzest angeklagt ist. Er wurde zu einer bedingten Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt.

Das Berner Obergericht urteilt am Freitag über einen Vergewaltigungsfall in Burgdorf.
Das Berner Obergericht urteilt am Freitag über einen Vergewaltigungsfall in Burgdorf.
Urs Baumann

Schuldig der sexuellen Handlungen mit einer Abhängigen, der Vergewaltigung und des Inzests: So lautete das erstinstanzliche Urteil gegen einen Mann aus der Region Burgdorf, der sich 2011 an seiner damals 17-jährigen Tochter vergangen hatte. Zwar stand Aussage gegen Aussage, doch die sichergestellten SMS liessen an der Eindeutigkeit seiner sexuellen Begehrlichkeiten keinen Zweifel offen. Sie unterlegten damit die Aussagen der Tochter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.