Zum Hauptinhalt springen

Kioskbetreiber kritisiert Testkäufe

Damit Jugendliche keinen Alkohol erhalten, führen die Gemeindebehörden regelmässig Testkäufe durch. Jetzt muckt ein Kioskbetreiber aus Niederbipp auf: Statt die Alkoholsünder würden die Anbieter bestraft.

Bei Alkoholtestkäufen durchgefallen: Hanspeter Ammann, mit Angestellten und Kunden in seinem Niederbipper Kiosk, wehrt sich gegen die angedrohten Sanktionen.
Bei Alkoholtestkäufen durchgefallen: Hanspeter Ammann, mit Angestellten und Kunden in seinem Niederbipper Kiosk, wehrt sich gegen die angedrohten Sanktionen.
Thomas Peter

Hanspeter Ammann (63) versteht die Welt nicht mehr. Dieser Tage hat der selbstständige Inhaber eines grossen Kiosks und Lottoshops in Niederbipp ein geharnischtes Schreiben erhalten. Darin droht der Regierungsstatthalter dem Kioskbetreiber mit einer «Einschränkung für die Abgabe von alkoholischen Getränken». Im Klartext: mit einem Verkaufsverbot von Alkohol. «Damit wären mein Geschäft und die neun Arbeitsplätze in Gefahr», sagt Ammann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.