Zum Hauptinhalt springen

Kletterwürfel: Statthalter weist Beschwerden ab

Beim Schulhaus Rüegsauschachen wollten Jugendliche einen Kletterwürfel bauen – doch dann sahen sie sich mit Einsprachen konfrontiert. Diese sind nun abgewiesen worden.

Im vergangenen Herbst standen immer noch Profile statt des eigentlichen Kletterwürfels – Einsprachen hatten das Projekt gebremst.
Im vergangenen Herbst standen immer noch Profile statt des eigentlichen Kletterwürfels – Einsprachen hatten das Projekt gebremst.
Walter Pfäffli

Klettern ist gesund: Der Sport fördert die Muskelkraft, die Beweglichkeit und die Ausdauer. Das dachten sich auch ein paar Jugendliche: Deshalb machten sie sich im vergangenen Jahr mit viel Elan daran, bem Schulhaus einen überdachten Kletterwürfel zu planen. Auch die Gemeinde und die Kirche standen hinter dem Vorhaben. Sie unterstützen die Jugendlichen im Rahmen des Generationenprojekts Jugend mit Wirkung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.