Zum Hauptinhalt springen

Kranke Eschen, wohin das Auge reicht

Im Winterseyschachenwald bei Burgdorf ist weit mehr als die Hälfte der Eschen von einem gefährlichen Pilz befallen. Die sogenannte Chalara-Krankheit ist in ganz Europa verbreitet. Massnahmen sind keine in Sicht. Die Natur hilft sich selber? vielleicht.

Bleibt optimistisch: Werner Kugler, Oberförster der Burgergemeinde Burgdorf, hofft, dass viele der befallenen Eschen überleben werden.
Bleibt optimistisch: Werner Kugler, Oberförster der Burgergemeinde Burgdorf, hofft, dass viele der befallenen Eschen überleben werden.
Thomas Peter

Der Pilz, der in ganz Europa die Eschen bedroht, ist auch im Emmental angekommen. Das ergibt eine Anfrage bei den Waldabteilungen 4 (oberes Emmental) und 6 (unteres Emmental), wo man gleichermassen mit dem Phänomen konfrontiert ist. Der Winterseyschachen bei Burgdorf, ein typischer Eschenstandort am rechten Emmeufer, macht diesbezüglich keine Ausnahme. Hier wurden unlängst rund fünfzig Bäume markiert, die bis Ende Jahr gefällt werden müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.