Zum Hauptinhalt springen

Menschliche Abgründe oben auf dem Flüehli

«Die letschti Gotthardposcht» feierte am Freitagabend in Rütschelen Premiere. Vor allem die dunklen Seiten der Menschen treten bei dieser Inszenierung zutage. In Traurigkeit versinkt das Stück dennoch nicht: Dafür spielen die Laienakteure zu «gmögig» auf.

Wechselbad der Gefühle: Mit ausgefeilter Mimik verleihen Madeleine Rickenbacher (Dame Déléssert) und Christoph Beck (Post-Wirt Andreas Marti, links) ihren Rollen die nötigen Ecken und Kanten.
Wechselbad der Gefühle: Mit ausgefeilter Mimik verleihen Madeleine Rickenbacher (Dame Déléssert) und Christoph Beck (Post-Wirt Andreas Marti, links) ihren Rollen die nötigen Ecken und Kanten.
Olaf Nörrenberg
Hoch fliegen die Emotionen, als der Urner Wortführer Imhof (Walter Howald, Bildmitte) den italienischen Gastarbeitern an den Kragen will.
Hoch fliegen die Emotionen, als der Urner Wortführer Imhof (Walter Howald, Bildmitte) den italienischen Gastarbeitern an den Kragen will.
Olaf Nörrenberg
Rund 6700 Besucher werden bis zur Derniere am 15. August das Rütscheler Freilichtspiel «Die letschti Gotthardposcht» gesehen haben.
Rund 6700 Besucher werden bis zur Derniere am 15. August das Rütscheler Freilichtspiel «Die letschti Gotthardposcht» gesehen haben.
Olaf Nörrenberg
1 / 4

Was für ein Hitzkopf, dieser Imhof. Seinetwegen ist die Gemütlichkeit vor dem Hotel zur Post in Andermatt dahin. Als wäre ihm der gereichte Weisswein in den falschen Hals geraten, schiesst der Wortführer der Urner von seinem Platz auf, packt einen der anwesenden italienischen Gastarbeiter am Hosenbund und fängt an, auf den armen Tropf einzudreschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.