Zum Hauptinhalt springen

Nach 23 Jahren gibt es wieder ein Dorffest

Die Gründung des FC Zollbrück jährt sich heuer zum 50. Mal. Grund genug, den runden Geburtstag mit der Bevölkerung zu feiern. Die Vorbereitungen für das dreitägige Dorffest im Sommer laufen auf Hochtouren.

OK-Präsidentin Susanne Zaugg steht auf dem Parkplatz des Gasthofs zur Brücke. Hier wird sich im Sommer das Zentrum des Dorffestes befinden.
OK-Präsidentin Susanne Zaugg steht auf dem Parkplatz des Gasthofs zur Brücke. Hier wird sich im Sommer das Zentrum des Dorffestes befinden.
Thomas Peter

Lange ist es her. Vor 23 Jahren fand in Zollbrück letztmals ein Dorffest statt. Nun ist es wieder so weit: Am ersten Juliwochenende, direkt vor den Schulferien, wird ein dreitägiger Volksanlass durchgeführt. Dass die Sekundarlehrerin Susanne Zaugg dem Organisationskomitee als Präsidentin vorsteht, ist eher zufällig. «Es wollte es sonst niemand machen», sagt sie und lacht herzhaft. Doch der weit wichtigere Grund sei, dass sie sehr gute Erinnerungen an das Dorffest im Jahr 1991 habe. «Die Stimmung unter den Leuten war gut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.