Nun gehts auf die grosse Bühne

Lützelflüh

Die Musik war schon immer sein Hobby. Nun singt der Finanzspezialist Ueli Stalder im Bo-Katzman-Chor und tourt in der Vorweihnachtszeit durch die Deutschschweiz.

Übt praktisch täglich daheim: Ueli Stalder muss bis zum Tourneebeginn im November 24 Lieder einstudieren.

Übt praktisch täglich daheim: Ueli Stalder muss bis zum Tourneebeginn im November 24 Lieder einstudieren.

Proben ist angesagt. Ueli Stalder sitzt daheim in seinem Büro. Er startet den Computer und nimmt einen Ordner mit Notenblättern aus dem Regal. «Ich übe praktisch täglich.» Und dies aus gutem Grund: Der Lützelflüher ist Mitglied des Bo-Katzman-Chors.

Einmal pro Woche treffen sich die 31 Frauen und 5 Männer in Reinach BL zur Gesamtprobe, doch die Zeit reicht bei weitem nicht dafür aus, das ganze Repertoire einzustudieren. «Jeder muss noch intensiv für sich üben», sagt der 45-Jährige. Eigens dafür wurden alle Lieder instrumental aufgenommen und online gestellt.

Jedes Chormitglied hat Zugriff auf die Dateien und kann nach Belieben die Songs zudem aufs Handy oder den MP3-Player herunterladen. So kann er auch während des Joggens oder auf dem Spaziergang mit seinem Hund üben. Ebenfalls bei der Fahrt zur Arbeit mit dem Zug ist der MP3-Player immer in Griffnähe. «Dann lerne ich jedoch nur die Texte auswendig», sagt Stalder, der die Finanzabteilung einer Bank leitet.

Etwa vierundzwanzig Gospelsongs und Spirituals muss Ueli Stalder lernen. Gospel beziehe sich auf die Botschaft des Neuen Testaments, Spirituals entstammten dem Alten Testament. Alle Lieder seien in Englisch verfasst, erklärt er.

Spontane Bewerbung

In der Gesamtprobe wird immer zuerst die Aussprache geübt, erst danach kommt die Melodie. Auch wird der Text ins Deutsche übersetzt, denn «nur wenn man versteht, was man singt, kann man Gefühle hineingeben», sagt er. Geleitet werden die Chorproben jeweils von Bo Katzman. Stalder beschreibt den Schweizer Musiker als sympathisch. «Und er ist ein Profi.» An den Proben fordere er von jedem Einzelnen volle Konzentration und ganzen Einsatz.

Auf die Idee, im Chor mitzusingen, kam Stalder rein zufällig. Im vergangenen Februar löste Bo Katzman seinen langjährigen Chor auf. Die Geschichte sorgte für ein Rascheln im Blätterwald (siehe Infobox). Auch Ueli Stalder hat davon aus der Zeitung erfahren. Doch gesprungen ist der Funken erst später, als der Emmentaler auf ein Inserat stiess, in dem Katzman neue Chormitglieder suchte.

Ohne zu zögern, hat sich der zweifache Familienvater zum Casting angemeldet, an dem über hundert Sängerinnen und Sänger teilnahmen. Er schaffte es auf Anhieb in die zweite Runde, und nach einem dritten Auftritt hatte er den Platz im Chor auf sicher.

Musik sei schon immer sein Hobby gewesen, sagt Stalder, der Bariton singt. Von Kindesbeinen an habe er Klavier gespielt, und seit zehn Jahren nehme er regelmässig Gesangsunterricht. Gelegentlich hatte er auch schon Auftritte, «jedoch nur vor rund 200 Leuten», sagt Stalder.

Geld für jeden Aufritt

Doch nun wartet auf ihn die grosse Bühne. Der Bo-Katzman-Chor singt im Kursaal Bern, im KKL Luzern, im Casino Interlaken und im Kongresshaus Zürich. Wegen der überschaubaren Grösse habe der Chor eine tolle Dynamik. Die Besucher könnten sich auf ein mitreissendes Konzertprogramm freuen, schwärmt Stalder. Zwanzig Konzerte stehen von November bis Januar 2015 an. Dazu kommen CD-Aufnahmen im Studio und das Einstudieren der Choreografie.

Der Zeitaufwand sei gross, räumt Ueli Stalder ein, der einen Teil der Ferien für sein Hobby hergibt. «Ich habe mich aber vorher mit meiner Familie abgesprochen, und sie war einverstanden», fügt er hinzu. Ob sich der Zeitaufwand auch finanziell rechnet, darüber darf Stalder gemäss Vertrag keine Auskunft geben. Nur so viel: Die Sänger werden für jedes Konzert bezahlt. Geld sei für ihn jedoch zweitrangig. «Es ist für mich eine einmalige Chance und eine Ehre, in diesem Gospelchor mitzusingen», sagt Stalder.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt