Zum Hauptinhalt springen

Sie halfen bei der Lehrstellensuche im Emmental

Ruth Friedli steht kurz davor, Christian Haussener hat sie schon ein paar Monate hinter sich: die Pensionierung. Beide haben mehrere Jahrzehnte als Berufsberater gearbeitet – und beurteilen die Entwicklung unterschiedlich.

Zusammengezählt waren sie während fast sechs Jahrzehnten für die Jugend im Einsatz: Ruth Friedli und Christian Haussener.
Zusammengezählt waren sie während fast sechs Jahrzehnten für die Jugend im Einsatz: Ruth Friedli und Christian Haussener.
Thomas Peter

Beide haben Geschichte geschrieben in der Berufsberatung: Als Christian Haussener letzten Herbst als Leiter des Berufsinformationszentrums (BIZ) Langnau in Pension ging, war er der letzte Berufsberater, der noch zu 100 Prozent angestellt war. Ruth Friedli trat ihre erste Stelle als Berufs- und Laufbahnberaterin 1983 in Bolligen an. Als sie neun Jahre später nach Burgdorf wechselte, war sie unter den Mitarbeitenden der BIZ in der Region Emmental/Oberaargau die einzige berufstätige Mutter und die einzige mit einem Psychologiestudium.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.