Zum Hauptinhalt springen

Umstrittene Bar ist wieder offen

Aus Sicherheitsgründen hat der Statthalter die umstrittene Royal Aces Tattoo Bar in der Burgdorfer Oberstadt geschlossen. Nach einer Einsprache der Betreiberin ist das Lokal wieder geöffnet. Nun liegt der Ball beim Kanton.

Dorn im linken Auge: Antifaschisten demolierten die Fenster der Royal Aces Tattoo Bar.
Dorn im linken Auge: Antifaschisten demolierten die Fenster der Royal Aces Tattoo Bar.
Andreas Marbot

Geöffnet – geschlossen – geöffnet: Von einem geregelten Betrieb kann in der Royal Aces Tattoo Bar in Burgdorf keine Rede sein.

Am 14. Juli machte der Emmentaler Regierungsstatthalter Markus Grossenbacher das seit dem 11. Mai bestehende Lokal in der Oberstadt dicht. Die Antifa Bern hatte gegen den vermeintlichen «Neonazitreffpunkt» von Anfang an mit Mails an Behörden- und Medienvertreter Stimmung gemacht. Den Liegenschaftsbesitzer prangerten die anonym operierenden Linken in einem Flyer mit vollem Namen und Handynummer an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.