Zum Hauptinhalt springen

Unbekannter trieb sein Unwesen

Eine Kioskverkäuferin wurde am Samstagabend im Bahnhof Olten von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht. Der gleiche Angreifer entwendete in einem Restaurant eine Geldbörse. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Kioskverkäuferin räumte gerade den Kiosk auf, als ein Mann um 17.40 Uhr in den Kiosk eintrat und mit gezogenem Messer von ihr das Bargeld verlangte. Er gab ihr einen Plastiksack, worin sie das Geld verstauen sollte. Die Verkäuferin begab sich hinter die Verkaufstheke und es folgte ein Handgemenge, wobei sie stürzte und sich am Hinterkopf verletzte. Als eine Kundin den Kiosk betrat, flüchtete der Angreifer ohne Beute durch den Bahnhof.

Wenig später, um 19.05 betrat offenbar der gleiche Unbekannte ein Restaurant am Klosterplatz 19. Er wollte bei der Serviceangestellten eine 20er Note wechseln. Als sie das Geld ihrem Portemonnaie entnehmen wollte, packte der Mann die Geldbörse und flüchtete. Er flüchtete zu Fuss über den Klosterplatz, dem Amthausquai entlang, über die Bahnhofsbrücke und verschwand in der Bahnhofunterführung.

Der Unbekannte ist 30-35 Jahre alt, 170 bis 175 cm gross, hat eine schlanke Statur und einen dunklen Teint. Er sprach Englisch. Bekleidet war er mit einer blauen Jeanshose. Beim Überfall im Bahnhofkiosk trug der Mann ein auffallend gelbes T-Shirt und ein hellblaues Baseballcap. Am Klosterplatz trug der Mann keine Kopfbedeckung mehr, hatte eine Glatze und trug ein weisses T-Shirt. Hinweise an 062 311’80’80.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch