Zum Hauptinhalt springen

Wegen Heizung: Drei Personen mit Vergiftungserscheinungen

In der Nacht auf Mittwoch musste eine Familie in Langenthal ins Spital, weil sie Kohlenmonoxid, das aus der Heizung austrat, eingeatmet hatte.

Die Notfallstation des Spitals Langenthal: Die Familie begab sich noch in der Nacht wegen Vergiftungserscheinungen ins Spital.
Die Notfallstation des Spitals Langenthal: Die Familie begab sich noch in der Nacht wegen Vergiftungserscheinungen ins Spital.
zvg

In der Nacht bemerkten die zwei Erwachsenen Bewohner plötzlich, dass Verbrennungsgase aus ihrer Heizung austraten. Weil sie körperliche Beschwerden hatten, begaben sie sich zusammen mit ihrem Kleinkind ins Spital. Am frühen Mittwochmorgen alarmierten sie zudem die Polizei und die Feuerwehr.

Eine weitere Wohnung wurde daraufhin vorübergehend evakuiert. Die Bewohner konnten das Spital inzwischen wieder verlassen. Nachdem die Feuerwehr Langenthal ihre Wohnung überprüft hatte, konnten sie nach Hause zurückkehren.

Gemäss ersten Erkenntnissen sei der Austritt des Kohlenmonoxids im Zusammenhang mit der Heizung und den tiefen Temperaturen gestanden, schreibt die Kantonspolizei Bern. Polizeiliche Ermittlungen sind noch im Gang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch