Zum Hauptinhalt springen

Wie die Kirche zur Wirtschaft kam

Seit vier Jahrzehnten betreibt die Kirchgemeinde Seeberg das Restaurant Rössli im solothurnischen Oekingen. Die Hinterlassenschaft von Hans Mühlemann hat sich seither zur Sicherheit gemausert.

Ein stolzes Gasthaus nennt die Seeberger Kirchgemeinde mit dem Rössli das Ihre. Es wurde nach der Übernahme in den 70er-Jahren umfassendst saniert.
Ein stolzes Gasthaus nennt die Seeberger Kirchgemeinde mit dem Rössli das Ihre. Es wurde nach der Übernahme in den 70er-Jahren umfassendst saniert.
zvg

Als «eigenwillig» wird er von den Älteren beschrieben, die ihn kannten. Hans Mühlemann galt schon zu Lebzeiten als Original, und er selbst setzte viel daran, dass diese Erinnerung an ihn über seinen Tod hinweg fortdauert. Anekdoten rund um den 1,57 kleinen Mann erzählt man sich bis heute. So soll der gewesene Wirt der Wirtschaft zum Rössli in Oekingen ab und an das Schild «Heute geschlossen» vor die Tür gehängt haben, wenn drei Jasser nach seinem Geschmack eingekehrt waren, um mit ihnen unbehelligt jassen zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.