Zum Hauptinhalt springen

Wie riesengrosse Laternen in der Nacht

Gutes Wetter, viele Besucher: Die Verantwortlichen der Emmentaler Ballonwoche ziehen eine positive Bilanz.

Leuchtendes Schauspiel vor der Kulisse der Berner Alpen: In Affoltern fand am Samstag während der Emmentaler Ballonwoche das sogenannte Nachtglühen statt.
Leuchtendes Schauspiel vor der Kulisse der Berner Alpen: In Affoltern fand am Samstag während der Emmentaler Ballonwoche das sogenannte Nachtglühen statt.
Daniel Fuchs
Bitte anschnallen: Schülerin Noemi Hirschi macht sich startklar. Noemi Hirschi ist eines von drei Mädchen, die an einem Zeichenwettbewerb gewonnen haben und zur Belohnung eine Runde mit dem Luftschiff mitfliegen dürfen. Vor dem Start schaut Noemi dem Piloten und Weltmeister Jacques Antoine über die Schulter.
Bitte anschnallen: Schülerin Noemi Hirschi macht sich startklar. Noemi Hirschi ist eines von drei Mädchen, die an einem Zeichenwettbewerb gewonnen haben und zur Belohnung eine Runde mit dem Luftschiff mitfliegen dürfen. Vor dem Start schaut Noemi dem Piloten und Weltmeister Jacques Antoine über die Schulter.
Daniel Fuchs
Das Dorf von oben: Fast lautlos gleitet das Luftschiff über die Emmentaler Hügellandschaft. Blick über die Schulter von Pilot und Weltmeister Jacques Antoine auf Affoltern.
Das Dorf von oben: Fast lautlos gleitet das Luftschiff über die Emmentaler Hügellandschaft. Blick über die Schulter von Pilot und Weltmeister Jacques Antoine auf Affoltern.
Daniel Fuchs
1 / 4

Die am Boden stehenden Heissluftballone erschienen wie riesengrosse Laternen, die in der Nacht aufleuchten. Acht Stück glühten am Samstagabend rhythmisch und teilweise im Zusammenspiel mit den Schlägen und Wirbeln der Kirchberger Tambouren in der Dunkelheit. Immer mehr Besucher liefen den Hügel oberhalb des Schulhauses Affoltern hinauf, um das sogenannte Nachtglühen aus der Nähe zu bestaunen. Doch auch Leute von ausserhalb kamen in den Genuss des leuchtenden Schauspiels. «Die Ballone sind bis zum Weissenstein sichtbar», erklärte Fritz Jakob, Präsident des Ballonclubs Affoltern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.