Zum Hauptinhalt springen

«Zone 4» im Emmenmatt konkurs

Nach einem geglückten Start folgten in letzter Zeit Umsatzeinbussen. Nun ist die «Zone 4» in Emmenmatt in Konkurs.

Markus Zahno

An der Türe hängt das «Heute Ruhetag»-Schild, die Lichter im Lokal bleiben Abend für Abend dunkel, der Parkplatz leer.

Das Pub und Billardcenter Zone 4 in Emmenmatt ist geschlossen. Über die Umstände hat die Öffentlichkeit bisher gerätselt. «Wir haben keine Informationen», sagt etwa der Lauperswiler Gemeindeschreiber Jürg Sterchi, «uns sind lediglich Gerüchte zu Ohren gekommen.» Das hartnäckigste lautet: Konkurs. Ob dieses zutrifft? «Ja», bestätigt Gerichtspräsident Samuel Schmid auf Anfrage, «über der Wile AG wurde am Montag der Konkurs eröffnet.»

Mehrere Probleme

Hinter der Wile AG stehen Martin Witschi und Bruno Lehmann. Sie betrieben früher das Billardcenter auf dem Lauterburg-Areal in Bärau. Vor gut vier Jahren kauften sie von Käthi und Fritz Bigler den Gasthof Emmenmatt. In den hinteren Teil zügelten sie das Billardcenter, im vorderen, der einstigen Gaststube, richteten sie ein Pub ein.

Als ein halbes Jahr später die Zeitung vorbeischaute, zog Geschäftsführer Bruno Lehmann eine durchwegs positive Zwischenbilanz: «Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen», sagte er. Das Einzugsgebiet der «Zone 4» reiche bis nach Bern und Thun. Heute sieht es anders aus. Der Umsatz sei in letzter Zeit zurückgegangen, berichtet Lehmann. Das allgemeine Rauchverbot sei ebenfalls keine Hilfe fürs Geschäft gewesen – kurz: «Es kamen einige Dinge zusammen.» Deshalb habe die Wile AG vor einiger Zeit die Bilanz deponiert, «um abzuklären, ob eine Überschuldung vorliegt». Die Abklärungen bestätigten das, der Konkurs wurde unausweichlich.

Neue Mieter gesucht

Am Schluss hätten noch vier Angestellte in der «Zone 4» gearbeitet, erklärt Bruno Lehmann. «Sie wurden vorzeitig über die Situation informiert.» Mittlerweile hätten drei von ihnen eine neue Anstellung gefunden. Und er, der Geschäftsführer? «Ich habe noch andere Stellen», erklärt er. Dort könne er weiterarbeiten.

Für die leer stehenden Pub- und Billardräume sucht das Betreibungs- und Konkursamt ab sofort neue Mieter. Interessenten haben sich bisher noch keine gemeldet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch