Zum Hauptinhalt springen

An Patienten hat es ihm nie gefehlt

Augenarzt Bernhard Vökt geht in Pension. Nach fast 31 Jahren übergibt er seine Praxis. Anders als Hausärzte, hatte er keine Probleme, Nachfolger zu finden.

Hat in viele Augen geschaut: Das Archiv von Bernhard Vökt umfasst 50 000 Krankengeschichten.
Hat in viele Augen geschaut: Das Archiv von Bernhard Vökt umfasst 50 000 Krankengeschichten.
Thomas Peter

Vor mehr als 30 Jahren hat Bernhard Vökt die Augenpraxis Langnau eröffnet. Nun geht er in ­Rente. Er blickt dankbar auf seine Berufstätigkeit zurück. Vom Emmental und seinen Leuten ist er merklich angetan. Und sie waren es offenbar auch von ihm.

«Ich hatte Grossfamilien, die wie Orgelpfeifen der Grösse nach im Wartezimmer angestanden sind, um sich von mir behandeln zu lassen.» Oder er erwähnt die 81-jährige Dame, die einen einstündigen Fussmarsch hinlegte, um seine Praxis zu besuchen. Seine Patienten seien zwischen null und 104-jährig, und das Archiv umfasse 50 000 Krankengeschichten. Das engere Einzugsgebiet der Patienten reiche bis nach Schüpfheim und Grosshöchstetten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.