Zum Hauptinhalt springen

Aus der Blütte wurde ein Paradiesli

Ursula und Fritz Jakob aus Lauperswil haben sich einen Traum erfüllt und das elterliche Kleinbauernhaus Hintere-Blütte aus dem Jahr 1750 in die Neuzeit befördert. Der Umbau dauerte rund vier Jahre und birgt einige Eigenheiten.

Stefan Kammermann
Fritz Jakob auf dem Balkon seines neuen Heims: Er hat das alte Kleinbauernhaus seiner Schwiegereltern hoch über Lauperswil umgebaut.
Fritz Jakob auf dem Balkon seines neuen Heims: Er hat das alte Kleinbauernhaus seiner Schwiegereltern hoch über Lauperswil umgebaut.
Thomas Peter
Schnitzereien im Balkongeländer...
Schnitzereien im Balkongeländer...
Thomas Peter
1 / 4

Der Kiesweg durch den Wald ist steil und kurvenreich. Kaum zu glauben, dass dort, wo der Weg endet, ein vollständig neu renoviertes Kleinbauernhaus steht. Hintere-Blütte heisst der Ort hoch über Lauperswil. Ins Auge sticht indes nicht nur das renovierte Gebäude am steilen Hang. Ebenso markant ist die Aussicht ins Tal Richtung Langnau. «Ja, das wird unser künftiges Zuhause», sagt Fritz Jakob.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen