Zum Hauptinhalt springen

Chillen im Bauwagen

Nach langer Suche hat der Gemeindeverband in Sachen Jugendraum eine Lösung gefunden: Er konnte einen Bauwagen kaufen, der von den Jugendlichen restauriert und umfunktioniert wird.

Platz zum Spielen und «Abhängen»: Der Jugendtreff auf vier Rädern.
Platz zum Spielen und «Abhängen»: Der Jugendtreff auf vier Rädern.
Thomas Peter

Seit zwei Jahren ist der Gemeindeverband Koppigen Teil der ­Jugendarbeit Region Fraubrunnen (JAF). Was zur optimalen ­Betreuung der Jugendlichen aus den Gemeinden Koppigen, ­Alchenstorf, Hellsau, Höchstetten und Willadingen bisher fehlte, war ein Jugendraum.

Ein Ort, wo sich junge Leute treffen können, um sich auszutauschen, zu spielen oder einfach nur «abzuhängen», wie es in der Sprache der Jugendlichen schlicht heisst. Ein Ort, wo einerseits die Jugendlichen ungestört sind, wo andererseits aber auch die Gefahr minimiert wird, dass sich die Bevölkerung über lärmende Jugendliche im Dorf ­ärgert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.