Zum Hauptinhalt springen

Damit das Wasser in zwei Richtungen fliesst

Am Samstag ist die Bevölkerung von Trub, Trubschachen und Langnau in den Untergrund eingeladen: zu einem Besuch im Pumpwerk in Trubschachen.

Hanspeter Wüthrich (links) und Samuel Fankhauser präsentieren das neue Pumpwerk in Trubschachen.
Hanspeter Wüthrich (links) und Samuel Fankhauser präsentieren das neue Pumpwerk in Trubschachen.
Nicole Philipp

Hanspeter Wüthrich spricht von einer Hauptschlagader. Der Langnauer Brunnenmeister meint die Leitung, die seit über 100 Jahren Wasser vom Quellgebiet Grauenstein hinter Trubschachen nach Langnau transportiert.

Vom Ursprung bis zum Ziel beträgt die Höhendifferenz neun Meter. «Das ist das Clevere daran», lobt Samuel Fankhauser, der Verantwortliche der Wasserversorgung von Trub. Denn dank dem Gefälle gelange das Wasser ohne zusätzliche Energie von Grauenstein nach Langnau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.