Zum Hauptinhalt springen

Das Helle kommt ins Kleine

Was sich viele Bierliebhaber seit langem wünschen, wird nun Realität: Das Burgdorfer Bier ist ab dem 30. November nicht nur in der Halbliter-, sondern auch in der 0,33-Liter-Flasche erhältlich. Vorerst gibts allerdings nur das Helle in der kleinen Version.

Sie sehen fast aus wie ihre grossen Schwestern, die Flaschen, die der Burgdorfer Braumeister Oliver Honsel überprüft. Doch statt 0,5 fassen sie nur 0,33 Liter.
Sie sehen fast aus wie ihre grossen Schwestern, die Flaschen, die der Burgdorfer Braumeister Oliver Honsel überprüft. Doch statt 0,5 fassen sie nur 0,33 Liter.
Thomas Peter

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie: Ausgerechnet die Burgdorfer Gasthausbrauerei, die seit Anbeginn auf einer Erfolgswelle reitet und Jahr für Jahr mehr Bier braut, hat sich eine Diät verordnet.

Von der Schrumpfkur betroffen ist freilich nicht etwa der Bierausstoss oder gar die Zusammensetzung des Gerstensaftes. Verkleinert werden hingegen die Flaschen. Am Montag in einer Woche werden in den Läden neu neben den Halbliter- auch 3,3-Deziliter-Flaschen erhältlich sein – vorerst allerdings nur das Helle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.