ABO+

Die Gemüter haben sich beruhigt

Burgdorf

Die fehlende Infrastruktur war ein Grund, weshalb Burgdorf hinduistische Abdankungen auf dem Friedhof stark einschränkte. Ein Versuchsbetrieb fällt nun positiv aus und wird verlängert.

Die Abdankungshalle beim Krematorium Burgdorf ist zu klein für grosse Trauergemeinden.

Die Abdankungshalle beim Krematorium Burgdorf ist zu klein für grosse Trauergemeinden.

(Bild: Thomas Peter)

Urs Egli

Tamilisch-hinduistische Abdankungen waren bis 2017 auf dem Friedhof Burgdorf erlaubt. Doch dann hätten die Einwohner- und Sicherheitsdirektion sowie die Baudirektion der Zähringerstadt «die Notbremse» ziehen müssen, teilen diese jetzt in einem Communiqué mit. Den Hinterbliebenen eines Tamilen hinduistischen Glaubens aus Oberburg war die Abdankungsfeier auf dem städtischen Friedhof nicht gestattet worden, weil primär die Infrastruktur für viele Trauergäste fehlte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt