Zum Hauptinhalt springen

Die Gerichtsverhandlung verschlafen

Als «Wichser» beschimpfte eine Frau zwei Polizisten, die sie beim Kiffen erwischten. Das kommt eine Emmentalerin teuer zu stehen.

Hier in der Burgdorfer Neumatt hätte eine 50-jährige am Mittwochmorgen vor Gericht erscheinen sollen. Tat sie aber nicht.
Hier in der Burgdorfer Neumatt hätte eine 50-jährige am Mittwochmorgen vor Gericht erscheinen sollen. Tat sie aber nicht.
Thomas Peter

Die Gerichtsverhandlung war auf 8.30 Uhr angesetzt. Auf den Stühlen vor dem Saal 5 des Regionalgerichts Emmental-Oberaargau in der Burgdorfer Neumatt sassen jedoch «nur» zwei Polizisten in Zivil. Die Hauptdarstellerin fehlte. Um 8.35 Uhr trat Gerichtspräsident Manuel Blaser auf den Flur. Er teilte den Männern mit, die Frau habe soeben telefonisch durchgegeben, verschlafen zu haben, und angekündigt, gegen 10 Uhr einzutrudeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.