Zum Hauptinhalt springen

Ein Container für Ghana

Gegen Ende Jahr laufen viele Spendenaktionen. Auch Mercy und Michael Adarkwa sammeln: Für ihr privates Altersheim, das sie in ihrem afrikanischen Heimatland gebaut haben. Rollstühle und Rollatoren in erster Linie.

Die Senioren im Altersheim von Mercy und Michael Adarkwa in Ghana spielen ein Würfelspiel und essen zusammen.

Jeder Rappen zählt, Heilsarmee, Caritas, Glückskette – auch heuer rufen viele humanitäre Organisationen zum Spenden auf. Geld oder Hilfsmittel kommen jeweils hilfsbedürftigen Menschen zugute. Dieses Ziel verfolgen auch Mercy und Michael Adarkwa aus Burgdorf. Sie gehören jedoch keiner grossen Hilfsorganisation an, sondern sind eine Zweipersoneninstitution. «Doch wir haben sehr gute Freunde, die uns unterstützen.» Sie sammeln ausgediente Rollstühle, Betten und Nachttische. Geschenkt bekommen sie die Ware von Spitälern, Altersheimen und Arztpraxen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.