ABO+

Ein richtiger Kiosk

Burgdorf

Gewirtet wird nicht mehr: In der Burgdorfer Oberstadt wird im Oktober an der Hohengasse ein Kiosk eröffnet. 

Kiosk statt Café: An der Hohengasse 37 soll nächste Woche wieder Leben einkehren.

Kiosk statt Café: An der Hohengasse 37 soll nächste Woche wieder Leben einkehren.

(Bild: Urs Egli)

Mit Wehmut erinnert man sich an die Zeit, da Walter Stingeder in seinem Café am Kronenplatz Kaffee mit Gipfeli, selbst gebackenen Kuchen, warme Snacks, frische Salate und eigene Dessertkreationen servierte.

Längst ist solches aus dem kleinen Lokal an der Hohengasse 37 in Burgdorf verschwunden. Doch nun soll im Parterre des Altstadthauses wieder Leben einkehren.

Francesco Rappa, Geschäftsführer der Immobiliendienstleisterin Lubana AG, sagt auf Anfrage, das Lokal habe auf den 1. Oktober vermietet werden können. Eine Café-Bar wie einst werde es aber nicht mehr geben, «sondern ein privat geführter Kiosk, wie es in der Oberstadt keinen hat». Ein Geschäft, in welchem man nicht nur Zigaretten und Raucherwaren, sondern auch Zeitschriften, Süssigkeiten und Getränke kaufen könne.

ue

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...