ABO+

Ein Übergang, der an Seilen hängt

Trubschachen

Das Dorf Trubschachen soll um eine Brücke reicher werden. Zwischen der Himmelhausmatte und dem Gebiet untere Säge wird ein Steg über die Trueb führen.

Bald sollen Fussgänger und Velofahrer von ennet der Trueb über einen Hängesteg zum Bahnhof gelangen können.

Bald sollen Fussgänger und Velofahrer von ennet der Trueb über einen Hängesteg zum Bahnhof gelangen können.

(Bild: Google Maps)

Die Drahtseilfabrik Jakob AG war in Grindelwald am Bau des sogenannten First Cliff Walks beteiligt. An einem Steg also, der vom Gipfel aus 45 Meter weit ins Nichts hinausragt.

Jetzt kann das Unternehmen auch zu Hause zeigen, wie man luftig-leichte Übergänge schafft. Denn die Bewohner der Hasenlehn- und der Himmelhausmatte sollen künftig direkter zum Bahnhof gelangen können. Das Bauunternehmen Thuner und die Personalvorsorgestiftung der Firma Kambly wollen einen Fussgänger- und Velosteg über die Trueb bauen. Zudem werden auf dem noch freien Bauland Wohnungen entstehen.

sgs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...