ABO+

Für die Umfahrung Oberburg wird es eng

National- und Ständerat sind sich nach wie vor uneinig, ob die Umfahrung Oberburg vom Bund mitfinanziert werden soll. Falls die zur Diskussion stehenden 92 Millionen Franken nicht bewilligt werden, sieht es schlecht aus.

Der Bundesrat will die Umfahrung der Gemeinde Oberburg – in der Bildmitte die Zufahrt zum Tunnel – erst zu einem späteren Zeitpunkt bauen.<br><i>(Visualisierung: zvg)</i>

Der Bundesrat will die Umfahrung der Gemeinde Oberburg – in der Bildmitte die Zufahrt zum Tunnel – erst zu einem späteren Zeitpunkt bauen.
(Visualisierung: zvg)

Urs Egli

Klar ist: 418 Millionen Franken will der Kanton Bern in das Verkehrsprojekt «Emmentalwärts» investieren. Mit Bahnunterführungen, Lichtsignalanlagen und Busspuren soll der Verkehr durch die Stadt Burgdorf verflüssigt werden. Die von der täglichen Blechlawine am stärksten tangierte Gemeinde Oberburg würde mit einem 1,1 Kilometer langen Tunnel umfahren. Und in Hasle soll eine 850 Meter lange Strasse entlang der Bahnlinie zusammen mit einer Bahnunterführung für eine Beruhigung der Gemeinde sorgen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt