Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam zum Ziel

Nach der Diskussion kam die Verabschiedung: Kurt Zaugg war 20 Jahre lang OK-Mitglied des Eggiwiler Symposiums.

Das 20. Eggiwiler Symposium fand im Gasthof Bären statt.
Das 20. Eggiwiler Symposium fand im Gasthof Bären statt.
Google Maps

Das 20. Eggiwiler Symposium drehte sich um die Frage: Wie können sich private und öffentliche Initiativen der Regionalpolitik geschickt den Ball zuspielen? 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten dies im Beisein des Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried.

Der Wirtschafts- und Sozialgeograf Jürg Inderbitzin, Mitglied der Stiftung Innovation Emmental-Napf, konnte zahlreiche Beispiele zeigen, wo dank dem Einbezug oder auf Initiative von privaten Trägerschaften wichtige Projekte der Regional-, Gemeinde- und Quartierentwicklung realisiert werden konnten.

Am Ende der Veranstaltung wurde Kurt Zaugg, ehemaliger Finanzverwalter der Gemeinde Eggiwil und 20 Jahre OK-Mitglied des Symposiums, von Präsident Ueli Haldemann verabschiedet und geehrt. Zaugg war an der Vorbereitung und der Durchführung aller Symposien massgeblich beteiligt.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch