Zum Hauptinhalt springen

Grunder-Villa wird zur Demenz-WG

Es war im wahrsten die Sinne des Wortes die naheliegendste Lösung: BDP-Nationalrat Hans Grunder hat seine Villa in Rüegsauschachen an das Alters- und Pflegeheim verkauft. Nun sollen dort Demenzkranke betreut wohnen.

Die Verant­wortlichen des ­Alters- und Pflegeheims, Edeltraud Hoffmann, Dominic Bucher, Rudolf Buri und Andreas Wittwer (von links), auf der Treppe, die abmontiert ­werden muss.
Die Verant­wortlichen des ­Alters- und Pflegeheims, Edeltraud Hoffmann, Dominic Bucher, Rudolf Buri und Andreas Wittwer (von links), auf der Treppe, die abmontiert ­werden muss.
Thomas Peter
Künftig werden in der Grunder-Villa in Rüegsauschachen acht Bewohner des Alters- und Pflegeheims Hasle-Rüegsau wohnen.
Künftig werden in der Grunder-Villa in Rüegsauschachen acht Bewohner des Alters- und Pflegeheims Hasle-Rüegsau wohnen.
Thomas Peter
Die Räumlichkeiten sind gross und sehr hell.
Die Räumlichkeiten sind gross und sehr hell.
Thomas Peter
1 / 6

Fast vier Jahre ist es her, dass diese Zeitung erstmals darüber berichtete, dass BDP-Nationalrat Hans Grunder seine Landhausvilla im Dorfzentrum von Rüegsauschachen verkaufen will.

Nun hat Grunder einen Käufer ge­funden: Es ist das Alters- und Pflegeheim Hasle-Rüegsau, das in unmittelbarer Nähe liegt. Dieses will eine Wohngruppe für acht Demenzkranke schaffen. Gestern luden Heimvertreter in die Villa ein, um zusammen mit dem vormaligen Besitzer der Presse das Vorhaben vorzustellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.