Zum Hauptinhalt springen

Jetzt braucht Jakob die Millionen

Im März 2018 muss das Langnauer Volk über ein seltsames Geschäft abstimmen. Es geht darum, ob die Gemeinde Peter Jakob ein Darlehen von 3 Millionen Franken gewähren soll, das diesem eigentlich schon lange gehört.

Nur für den Eventbereich haben Bund und Kanton einst ein zinsloses Darlehen gesprochen. Und diesen bezahlte die Jakob AG ganz allein.
Nur für den Eventbereich haben Bund und Kanton einst ein zinsloses Darlehen gesprochen. Und diesen bezahlte die Jakob AG ganz allein.
Thomas Peter

An ein Nein zur Weitergabe des Darlehens darf in Langnau gar niemand denken. Jedenfalls nicht all jene, die darauf hoffen, dass Peter Jakob seine Vision vom zweiten Eisfeld neben dem Ilfisstadion wahr macht. Verwirft das Stimmvolk am 4. März 2018 die Vorlage an der Urne, sind die Pläne höchstwahrscheinlich Geschichte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.