Zum Hauptinhalt springen

Lützelflüh zielt nach Sumiswald

Lützelflüh hat nicht weniger als zehn Schiessanlagen, die in den nächsten Jahren saniert werden müssen. Eine mögliche Lösung: Einen Teil der Schützen nach Sumiswald schicken, falls dort ein regionales Schiesszentrum entsteht.

Die Schiessanlage Spittel oberhalb des Sumiswalder Schlosses: 25-, 50- und 300-Meter-Schützen werden hier wohl auch in Zukunft ihrem Hobby – oder ihrer ausserdienstlichen Schiesspflicht – nachgehen.
Die Schiessanlage Spittel oberhalb des Sumiswalder Schlosses: 25-, 50- und 300-Meter-Schützen werden hier wohl auch in Zukunft ihrem Hobby – oder ihrer ausserdienstlichen Schiesspflicht – nachgehen.
Thomas Peter

Jedem Dorf seinen Schiessstand. Das galt lange Zeit als selbstverständlich und hat auch im Emmental dazu geführt, dass viele Gemeinden mehrere Schützenhäuser zählen. Nicht nur hatten die Dienstpflichtigen – also grundsätzlich jeder Schweizer – dort ihr Obligatorisches zu schiessen. Die Schützenvereine und ihre Vereinshäuser waren auch Orte der Geselligkeit und Zentren des Gemeinwesens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.