Zum Hauptinhalt springen

Mobbingvorfälle bleiben nicht ohne Folgen

Elterngespräche, Infoabende, Umplatzierungen: Die Roggwiler Schule habe sehr wohl auf die Mobbingvorfälle reagiert, erklärt die dreiköpfige Schulleitung.

Gleich mehrere Schüler leiden in Roggwil unter teils massivem Mobbing durch ihre Klassenkameraden (Symbolbild).
Gleich mehrere Schüler leiden in Roggwil unter teils massivem Mobbing durch ihre Klassenkameraden (Symbolbild).
Daniel Fuchs

Die Mobbingvorfälle an der Roggwiler Schule sorgen für allgemeines Unverständnis. Wie können Eltern zulassen, dass ihre Kinder andere Kinder mobben?, fragen sich Leser in diversen Onlineforen. Und wieso wird, auch von der Schulleitung, offenbar nichts gegen die jungen Täter unternommen?

Gespräche geführt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.