ABO+

Ohne sie gäbe es die Markthalle nicht

Schüpbach

Es gab 50 Gründe, dass das Projekt scheitert. Doch schliesslich haben es Ernst und Ueli Kühni geschafft: Sie ermöglichten die Markthalle in Schüpbach und machten den Weg für das zweite Eisfeld in Langnau frei.

Ernst und Monika Kühni sowie Kathrin und Ueli Kühni (v.l.n.r.) stossen auf die Einweihung an. Fotos: Marcel Bieri

Ernst und Monika Kühni sowie Kathrin und Ueli Kühni (v.l.n.r.) stossen auf die Einweihung an. Fotos: Marcel Bieri

Susanne Graf

In Betrieb ist sie bereits seit Anfang August. Am Wochenende wurde die Markt- und Reithalle im Hübelischachen bei Schüpbach nun offiziell eröffnet.

Kurz vor der Eröffnungsfeier schildert Ernst Kühni, wie viele Puzzleteile zusammenpassen mussten, bis das Projekt Wirklichkeit werden konnte. Er berichtet von der Zeit, da man im oberen Emmental vergiftet nach einem alternativen Standort für die Langnauer Markthalle suchte. Neben dem Ilfishalle war sie im Weg, weil dort ein zweites Eisfeld entstehen soll. Doch wohin mit der Viehvermarktung? Mehrere Möglichkeiten wurden geprüft, alle zerschlugen sich. Dann kam der 30. Juni 2015.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...