Zum Hauptinhalt springen

Sagenumwoben und erdenschön

Der Weiler Heiligenland ist eine eigentümliche Gegend. Wie heilig der schöne Flecken Erde wirklich ist, darum ranken sich etliche Mythen und Legenden.

Im Heiligenland auf Spurensuche. Wieso heisst der Ort so? Hans Sägesser (links) und Heinz Leuenberger versuchen die Frage zu beantworten.
Im Heiligenland auf Spurensuche. Wieso heisst der Ort so? Hans Sägesser (links) und Heinz Leuenberger versuchen die Frage zu beantworten.
Olaf Nörrenberg

Wer kann schon von sich sagen, er lebe in einem heiligen Land, ohne gleich weiss nicht was für Stirnrunzeln auszulösen? Heinz Leuenberger und Hans Sägesser dürfen das. Ihre Adresse: Heiligenland 5 und 7, 3416 Affoltern. Ein spezielles Gefühl? «Also schön ist es hier schon», sagt Hans Sägesser.

«Aber ich kenne auch nichts anderes.» Sägesser ist hier aufgewachsen und wohnt seit 1946 an diesem Hang unterhalb der Lueg. Nachbar Heinz Leuenberger ist auch in dem Weiler geboren, 1955, aber erst später, um 1964, endgültig hierhergezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.