Zum Hauptinhalt springen

Sichert ein Generationenhaus den Spielplatz?

Die Initiative, die den Spielplatz beim ehemaligen Kindergarten an der Mooseggstrasse in Langnau erhalten will, kommt wohl erst später vors Volk. Der Gemeinderat beantragt eine Fristverlängerung.

Spielende Kinder soll es an der Mooseggstrasse in Langnau auch in Zukunft geben.
Spielende Kinder soll es an der Mooseggstrasse in Langnau auch in Zukunft geben.
Thomas Peter

Streng nach Reglement müsste das Langnauer Stimmvolk im November über eine Initiative befinden. Sie wurde am 9.Februar dieses Jahres eingereicht und verlangt: «Das Areal des heutigen Kindergartens an der Mooseggstrasse ist nach dessen Verschiebung zum Kindergarten Oberfeld als öffentlicher Spiel- und Sportplatz auszugestalten.» Inzwischen sind die Kindergärteler ausgezogen, das Haus steht leer. Bislang war es die Absicht des Gemeinderates, das Areal zu verkaufen. Er hatte auf einen Erlös von rund 700'000 Franken gehofft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.