ABO+

So kommt es am Emmenlauf nicht zum Stau

Bätterkinden

Am kommenden Mittwoch messen sich die Sportler am Emmenlauf. Vom schnellsten Gemeindeschreiber bis zum Goldvreneli: Wir haben Geschichten und Fakten aus den vergangenen 25 Jahren gesammelt.

Auf den ersten Metern ist es eng. Ein Goldvreneli sorgt dafür, dass es trotzdem nicht staut.

Auf den ersten Metern ist es eng. Ein Goldvreneli sorgt dafür, dass es trotzdem nicht staut.

(Bild: PD)

Am nächsten Mittwochabend ist ein gemütlicher Spaziergang entlang der Emme zwischen Bätterkinden und Aefligen keine gute Idee.Dann sind dort nämlich jene unterwegs, die es weniger geruhsam mögen. Zum 25. Mal messen sich Sportbegeisterte am Emmenlauf. Rund 1200 Teilnehmer werden erwartet. Als Königsdisziplin gilt der 10,5-Kilometer-Lauf. Was den Emmenlauf ausmacht, hat uns OK-Mitglied Christoph Sommer erzählt:pro Kilometer eine Geschichte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt