Zum Hauptinhalt springen

So sieht das Suttergut Nord künftig aus

Jetzt ist klar, was auf der Industriebrache Aebi beim Bahnhof Burgdorf gebaut wird: zwei Häuser mit 44 Miet- und 36 Eigentumswohnungen sowie ein reiner Gewerbebau. Im Frühsommer 2020 fahren die Baumaschinen auf.

Im Aebihof, der in Burgdorf an den Kreisel Lyssachstrasse angrenzend gebaut werden soll, sind 44 Mietwohnungen vorgesehen. Visualisierungen: PD
Im Aebihof, der in Burgdorf an den Kreisel Lyssachstrasse angrenzend gebaut werden soll, sind 44 Mietwohnungen vorgesehen. Visualisierungen: PD

Eine Visitenkarte sind die leer stehenden Industriehallen beim Bahnhof Burgdorf für die Zähringerstadt nicht. Der Zahn der Zeit nagt an den Gebäuden, in denen die Mitarbeiter der Maschinenfabrik Aebi während eines halben Jahrhunderts Landmaschinen und Geräte hergestellt haben. Dass auf der Industriebrache Wohn- und Gewerberaum entstehen soll, hat die Landbesitzerin, die in Baar ZG domizilierte Alfred Müller AG, längst publik gemacht. Details waren aber nicht bekannt. An einem Informationsabend hat die Investorin jetzt die Pläne präsentiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.